hallo nachbar! - Nächstenhilfe für einsame und bedürftige Menschen

Hallo-Nachbar (c) vision-teilen.org

In unserer Gemeinde leben Menschen, die sich allein und einsam fühlen - manchmal so sehr, dass es ihnen schwerfällt, sich wieder auf Begegnungen einzulassen oder gar von sich aus Kontakte zu knüpfen. Einsamkeit kann zur richtigen Not werden und jeden Menschen treffen, ältere und junge, Männer und Frauen.

Wir haben hallo nachbar! besucht und mit Marieke Schmale gesprochen, die das Projekt leitet. Bei hallo nachbar! helfen Ehrenamtliche auf vielfältige Weise vereinsamten und bedürftigen Nachbarn. Sie besuchen sie zuhause, haben ein offenes Ohr für ihre Sorgen und Geschichten und leisten praktische Hilfe beim Einkauf, begleiten zu Angeboten im Stadtteil oder zu Ärzten und Behörden.

hallo nachbar! setzt sich dafür ein, dass verschlossen scheinende Türen wieder sanft geöffnet werden und Menschen einen Weg aus der Isolation finden können. Das Engagement aller Beteiligten beeindruckt uns, und so möchten wir sehr gerne auf unseren Nachbarn in Pempelfort hinweisen. Vielleicht kennen Sie ja jemanden, der einsam ist und Unterstützung benötigt?

Und vielleicht gelingt es uns zudem, gemeinsam aufmerksam zu sein, damit niemand sich allein fühlen muss.

Mit herzlichem Gruß

Pfarrer Heribert Dölle und Eva Koch

Kennen Sie jemanden, der einsam ist (vielleicht sogar in Ihrem Haus)?

Sind Sie selbst einsam?

Melden Sie sich Marieke Schmale von hallo nachbar!

vision:teilen - "hallo nachbar!"
Marieke Schmale (Sozialarbeiterin)
Schirmerstrasse 27
40221 Düsseldorf
0211- 15 30 60
0151- 41 25 39 57
hallo-nachbar(at)vision-teilen.org