Ihre Gesundheit liegt uns am Herzen!

Unsere Schutzmaßnahmen

 

Vor dem Gottesdienst

 

Prävention: Bei grippeähnlichen Krankheitssymptomen verzichten Sie bitte zum Schutz anderer auf den Gottesdienstbesuch.

Anmeldung:  Melden Sie sich für die Gottesdienste am Wochenende über unsere Internetseite, über die in den Kirchen ausliegenden Zettel oder telefonisch im Pastoralbüro an.

Nachverfolgung:  Wir sind dazu verpflichtet, Ihre Kontaktdaten aufzunehmen und diese vier Wochen lang zu speichern. Es besteht die Möglichkeit, sich auf eine Kontaktliste setzen zu lassen; diese gilt aber nicht als Anmeldung und sichert somit auch nicht Möglichkeit am Gottesdienst teilnehmen zu können. 

Ihr Weg in die Kirche: Ein- und Ausgänge sind derzeit voneinander getrennt und für Sie markiert.

 

Im Gottesdienst


Mund-Nasen-Schutz:  Bitte denken Sie daran einen  medizinischer Mund-Nasen-Schutz (OP-Maske oder FFP2-Maske) während des Aufenhalts in der Kirche zu tragen. Singen ist nur mit FFP-Maske erlaubt!

Abstand halten: Bitte denken Sie daran, vor und in der Kirche einen Abstand von mindestens 2 Metern zu anderen zu halten.

Ihr Sitzplatz: Mögliche Sitzplätze haben wir markiert – direkt nebeneinandersitzen dürfen Menschen, die im selben Haushalt leben.

Weihwasser und Kollekte: Im Moment sind die Weihwasserbecken leer, und Sie finden in ihnen Körbchen für die Kollekte – eine kleine, freiwillige Spende.

Singen: Das Singen in den Gottesdiensten ist nur mit FFP-2-Maske erlaubt. 

Friedensgruß: Als Zeichen des Friedens und der Verbundenheit nicken Sie einander beim Friedensgruß nach dem Vaterunser zu.

Kommunion: Wir haben uns inzwischen dafür entschieden, dass die Gottesdienstbesucher in den Bänken bleiben und die Zelebranten/Kommunionhelfer mit der Kommunion durch die Reihen gehen. Wer die Kommunion empfangen möchte, stelle sich bitte hin; wer die Kommunion nicht empfangen möchte, setze sich. Die Kommunionspendung erfolgt ohne Worte, das Segnen der Kinder ohne Berührung. Mundkommunion ist zurzeit nicht möglich.