Bußgottesdienste, Feiern der Versöhnung:

DSCF5434-001 (c) Eva Koch

Sprechen wir über das Aufhören von Verhalten, das schadet, sprechen wir über Umkehr und Vergebung…

Schuldhaftes Verhalten, Neuanfänge, verzeihen, vergeben, versöhnen, sind menschliche Grunderfahrungen. Sie berühren das Wesen des Menschen und das Wesen des Lebens. Eine Spiritualität der Vergebung will uns wieder neu in dieses Wesen, in die Beziehung und in eine tiefere Verbundenheit bringen. Die frühen Christen nannte man: "Die, die seinen  Weg gehen“, ob wir auf  diesem Weg sind, auch das macht immer wieder eine Vergewisserung notwendig. Einen konkreten Anlass dazu bietet uns die Vorbereitung auf die großen Feste der Christenheit: Weihnachten und Ostern.

Dass wir gerade auch als Gemeinschaft von Glaubenden uns immer wieder zu unserem Wesen und zur Neubesinnung und Umkehr auf SEINEN Weg hin öffnen, dazu wollen die Bußgottesdienste bzw. die Feiern der Versöhnung mit  der Eucharistiefeier verhelfen, die wir in der Advents- bzw. Fastenzeit anbieten.

Sie können auch jederzeit einen Termin zu einem Beichtgespräch mit einem unserer Priester vereinbaren, oder die angegebenen Beichtzeiten für sich nutzen.

Pastor Heribert Dölle