Kontakt

Mitarbeiterinnen des Pastoralbüros
Pastoralbüro

Katholische Kirchengemeinde
Heilige Dreifaltigkeit
Barbarastraße 9
40476 Düsseldorf
Fon 0211 / 946848 0
E-Mail schreiben 

Montag - Freitag       09.00 - 12.00 Uhr

Montag - Mittwoch   15.00 - 17.00 Uhr

Donnerstag              17.00 - 20.00 Uhr

Samstag                   10.00 - 12.00 Uhr

Danke, dass Sie uns helfen möchten!

Auf dieser Seite finden Sie Veranstaltungen unserer Gemeinde, bei denen wir Ihre helfenden Hände brauchen können.

Wenn Sie bereit sind, uns bei einer der Aufgaben zu unterstützen, melden Sie sich bitte über das Formular.

Wir sagen schon im Voraus ein herzliches "Vergelt's Gott".

 

 

Hilfe bei der Aktion "Neue Nachbarn"

In unserer Gemeinde leben viele Flüchtlinge, so z.B. im ehemaligen Pfarrhaus in der Fischerstraße, in der Ulmenstraße und in der Roßstraße.

Wir möchten uns regelmäßig einbringen und unsere neuen Nachbarn auf ihrem Weg in Deutschland unterstützen. Zur Umsetzung brauchen wir Ihre Hilfe! Es geht dabei immer nur um einzelne Aktionen – niemand muss sich auf Dauer festlegen!

 

Etwa einmal im Monat versenden wir daher einen Newsletter mit den neuen geplanten Aktionen (z.B. Basteln mit Kindern, Spaziergang, Kochen in der Unterkunft etc., siehe auch hier Facebook - Neue Nachbarn in Derendorf-Pempelfort), für die man sich dann gezielt anmelden kann - wenn man mag und Zeit hat. Haben Sie Interesse, ganz unverbindlich mit in den Verteiler (im bcc) aufgenommen zu werden? Schreiben Sie an Frau Eva Koch:koch@kath-derendorf-pempelfort.de mit dem Stichwort "Neue Nachbarn Newsletter". Wir würden uns sehr freuen!

 

Informationen zur Aktion "Neue Nachbarn" finden Sie hier.

 

Wir suchen helfende Hände. Wenn Sie sich für eine oder mehrere der unten stehenden Aktionen bei uns melden möchten, klicken Sie auf "Meldung Hilfe". Vielen Dank! 

 

Tanzen mit Frauen aus der Roßstraße 68 (17. März, 15.30 bis 17.30 Uhr)

Wir wollen mit Bewohnerinnen der Roßstraße im Pfarrsaal unserer Herz-Jesu-Kirche (gegenüber der Unterkunft) verschiedene Tänze tanzen und werden dabei unterstützt von Silke Schmitz, die viele arabische Tänze beherrscht. Welche Frauen tanzen mit?


Singen mit den Bewohnern der Roßstraße 68 (donnerstags, 17 bis 18 Uhr, 1. Stock, Schulungsraum 1)

Die Musiklehrerin der Grundschule Essener Straße, Frau Niemann-Delius, singt jede Woche mit den Bewohnern der Roßstraße (groß und klein, mit Klavierbegleitung). Wir freuen uns über zahlreiche mitsingende Unterstützer.

 


Backgammon, Schach etc. und Gespräche in der Roßstraße 68 (02. oder 27. März, 18.30 bis 20.30 Uhr)

Viele Erwachsene nehmen täglich an deutschen Sprachkursen teil und wünschen sich in ihrer Freizeit mehr Kontakt zu deutschsprachigen Menschen. Diesem Wunsch möchten wir sehr gerne begegnen und haben uns überlegt, dass ein gemeinsames Spiel (klassische Brettspiele) vielleicht gerade am Anfang hilft, miteinander ins Gespräch zu kommen.


Treffen mit Müttern und ihren Kleinkindern (01., 08., 15., 22. oder 29. März, 15.30 bis 17 Uhr)
Für diese Nachmittage suchen wir nur Frauen, gerne auch mit kleinen Kindern (ist aber kein Muss!). Wir möchten im Café Herzlich (Roßstraße), einem schönen, auf die Bedürfnisse von Kindern eingerichteten Raum, Zeit verbringen, uns ein wenig kennenlernen, mit den Kindern spielen. 

 


Basteln mit Kindern in der Roßstraße 68 (04., 11. oder 25. März, 15.30 bis 17 Uhr)
Basteln Sie gerne? Die Kinder freuen sich sehr über unsere Besuche und sind tatkräftig mit dabei! Material bringen wir mit.


Yoga für Frauen in der Roßstr. 68 (donnerstags, 13 bis 14.30 Uhr, 1. Stock, Schulungsraum 2)
Ab sofort findet einmal wöchentlich ein Yogakurs für Frauen statt: Bewohnerinnen der Unterkunft Roßstraße und interessierte Nachbarinnen der Umgebung. Den Kurs leitet eine erfahrene Yogalehrerin. Yogamatten sind vorhanden, der Kurs ist kostenfrei. Sie benötigen keine weitere Bestätigung von mir - die Anmeldung über die Doodle-Liste erfolgt nur, damit wir einen Überblick über die Größe der Gruppe erhalten. Herzlich willkommen!

  

Weibliche Ehrenamtliche gesucht!

Eine Gruppe syrischer Frauen, die schon etwas länger in Deutschland leben, möchte sich regelmäßig mit deutschsprechenden Frauen treffen, Ausflüge machen und sich austauschen. Frau Dr. Angelina Monego, die auch den Deutschunterricht für Flüchtlinge der Erstaufnahme Roßstraße organisiert, hat sich dieses Wunsches angenommen und unterstützt die Frauen bei ihrem Vorhaben. Die Gruppe trifft sich regelmäßig Freitag nachmittags. Gesucht  werden weitere Frauen, die Lust haben, an solchen Treffen teilzunehmen. Wenn Sie Zeit und Interesse haben, nehmen Sie bitte direkt Kontakt mit ihr auf: Dr_Monego@web.de.