Philippinische Gemeinde (c) koch.eva

Ihr Kontakt zu uns

Philippinen

Philippinische Gemeinde

Gottesdienste
4. Samstag im Monat 15.00 Uhr | Kirche Heilig Geist
14.30 Uhr Katechese oder Rosenkranzgebet

Pfarrer
Pater Rodel Liquid SVD

Kontakt
Arnold-Janssen-Str. 30
53757 St. Augustin
Telefon: 02241  237369

Die philippinische Gemeinde in DĂŒsseldorf ist eine der vielen philippinischen Gemeinden im Erzbistum Köln, die in neun verschiedenen Orten verstreut sind.

Im Jahr gibt es mehrere gemeinsame Termine, wie die Messe beim Fest des Jesuskind (Sto. Nino) oder das Fest des San Lorenzo Ruiz (philippinischer Patron), die Karfreitagsliturgie, Glaubensunterweisung oder Besinnungstage, wo diese neun Gemeinden zusammen kommen und feiern. Sie haben ein Council of Leaders (eine Art Pfarrgemeinderat), in dem jede Gemeinde Vertretungen hat. Das Council of Leaders trifft sich mindesten vier Mal im Jahr. Aber jede Gemeinde macht unter sich auch eigenes Treffen. Im Januar 2016 durfte Pater Rodel Liguid, SVD, die Leitung der philippinische Mission ĂŒbernehmen.

Die philippinische Gemeinde in DĂŒsseldorf existiert seit mehr als 20 Jahren. Die Gemeinde hat schon viele Änderungen in den letzten Zeit erlebt, wie z. B. den Wechsel des Missionleiters, den Umzug in eine andere Kirche (seit Januar 2017 ist sie in der Kirche Heilig Geist) und auch eben die Zahl der Mitglieder. Die jetzige Gemeinde nennt sich Filipino Catholic Community in DĂŒsseldorf. Wir feiern die Messe einmal im Monat, jeweils am vierten Samstag des Monats um 15.00 Uhr. Vor der Messe gibt es um 14.30 Uhr abwechselnd Katechesen oder Rosenkranzgebete. Zur monatlichen Messe kommen circa 45 Menschen. Bei der Messe wird auch fĂŒr bestimmte persönliche Intentionen der Gemeindemitglieder besonders gebetet und am Ende jeder Messe hĂ€lt die Gemeinde eine Anbetung des Allerheiligsten.

Überwiegend wird die Messe in englischer Sprache gefeiert, damit die nicht philippinischen GĂ€ste auch die Messe mitfeiern können.

Nach der Messe gibt es immer ein Beisammensein im Pfarrsaal, zu dem alle Gottesdienstbesucher eingeladen sind. Jeder bringt etwas mit, was man sich als Beitrag leisten kann. Das Beisammensein nach der Messe ist eine Tradition in allen philippinischen Gemeinden. Denn die monatliche Messe ist nicht nur eine Zeit, in der die Gemeinde sich versammelt, um zusammen zu beten, Gott zu danken und preisen. Es ist auch eine Möglichkeit, miteinander ins GesprĂ€ch zu kommen, sich Zeit fĂŒreinander zu nehmen und zusammen zu essen. Weil wir das spirituelle Leben des Einzelnen vertiefen und das GefĂŒhl der Zusammengehörigkeit ein StĂŒck weit verstĂ€rken wollen. Zudem wird die Krankensalbung einmal im Jahr gespendet und der Rosenkranz im Rosenkranzmonat gebetet. Es wird auch ein BibelgesprĂ€ch an einem anderen Tag gehalten.

Die philippinische Gemeinde versteht sich nicht als eine isolierte Gemeinde, die ihren Glauben innerhalb der deutschen Gemeinde lebt und die RĂ€umlichkeiten der Ortsgemeinde benutzt, sondern sie will sich auch am Leben der Gemeinde vor Ort beteiligen und etwas von ihrem eigenen Glauben und eigener Kultur zeigen und vor allem will sie zur Vielfalt des christlichen Glaubens und zum lebendigen gelebten Miteinander beitragen.

Pfarrer Pater Rodel Liquid SVD

P. Rodel

Pater Rodel Liquid wurde 2011 in St. Augustin zum Priester geweiht und gehört der Steyler Missionsgesellschaft an.

 

.